Wenn zwischen Teams oder auch innerhalb Teams Abhängigkeiten existieren, gibt es häufig die Tendenz, anderen zu sagen, was sie machen sollen. Wir schalten in solchen Situationen gerne in den Befehlsmodus. Ganz besonders dann, wenn wir selbst Führungspositionen innehaben. Edgar Schein würde dieses Verhalten auch als Telling-Modus bezeichnen. Mit der Methode What I Need From You kehrst Du diese Situation um und machst Abhängigkeiten deutlicher, weil Du so viel klarer signalisierst, dass Du auf die Hilfe des anderen angewiesen bist.

Beschreibung

Bringe zunächst alle notwendigen Teilnehmer aus einem Projekt zusammen, die 3-7 Gruppen mit ebenfalls 3-7 Teilnehmern bilden. Erläutere Deinen Workshop Teilnehmern zunächst das Thema bzw. die Herausforderung, die besprochen werden soll. Jede Gruppe hat die Aufgabe, ihre Wünsche und Bedarfe an die anderen Teams so zu formulieren, dass darauf mit den Antwortmöglichkeiten Ja, Nein, Ich/Wir werde(n) es versuchen oder Habe ich nicht verstanden geantwortet werden kann. (Dauer ca. 3 Minuten)

Jede Gruppe erstellt zunächst eine Liste von Wünschen und Bedarfen, bei denen sie von einer der anderen Gruppen im Raum Hilfe benötigt und einigt sich gemeinsam auf zwei Top-Bedürfnisse. (Hierzu kann die Gruppe auch die 1-2-4-All-Methode nutzen.) Die Bitten müssen so formuliert werden, dass sie mit der Formel: „Was wir von Dir/Euch brauchen, ist …“ beginnen. Jede Bitte wird auf einer Moderationskarte notiert. (Dauer: 5-15 Minuten)

Anschließend bestimmt jede Gruppe einen Sprecher und entsendet diesen in die Mitte des Raumes. Dort teilt jeder Sprecher den anderen Entsandten die beiden wichtigsten Wünsche seiner Gruppe mit. An dieser Stelle werden jedoch noch keine Antworten auf die Wünsche und Bitten gegeben. (Dauer ca. 15 Minuten)

Danach nimmt jeder Entsandte die an seine Gruppe gerichteten Bedarfe und Bitten und notiert darauf (alleine oder in Absprache mit seiner Gruppe) eine der vier möglichen Antworten. (Dauer 5-10 Minuten)

Abschließend wiederholt jeder Sprecher im Kreis die an ihn bzw. seine Gruppe gerichtete Bitten und gibt die Antwort, für die sich die Gruppe entschieden hat. Dabei gibt es keine Diskussionen und keine ausführlichen Erklärungen über die Antwort. (Dauer 10 Minuten).

Den Abschluss der Methode What I Need From You bildet eine Runde What, So What, Now What W3. (Dauer 15 Minuten) Diese Runde dürft Ihr auf keinen Fall auslassen, weil What I Need From You notwendige Diskussionen bewusst ausklammert.

Effekt der Methode What I Need From You

Durch die Methode What I Need From You lernen Deine Teilnehmer Bedürfnisse klar und deutlich zu formulieren und ebenso klar und deutlich zu beantworten. Außerdem werden Abhängigkeiten zwischen Abteilungen und Teams sichtbar und die Vorzeichen hierfür kehren sich um: Im Vordergrund steht, dass jedes Team sich stärker darüber bewusst wird, dass es die Hilfe anderer benötigt. Statt Dinge einfach einzufordern, lernt sie, darum zu bitten. Durch den Fishbowl-Ansatz werden diese Abhängigkeiten außerdem für alle Beteiligten sichtbar, was Flurfunk und Missverständnisse reduziert.

Zur Übersicht

Methodenkiste

In unserem Webshop kannst Du Dir noch viele weitere Handouts kostenlos herunterladen und Deine eigene Methodenkiste nach und nach erweitern!
Zur Übersicht

CC-BY-NC Dieses Material von Lars Richter & Diana Lowey basiert auf dem Werk von Henri Lipmanowicz und Keith McCandless und unterliegt daher der Creative-Commons-Lizenz Namensnennung-Nicht kommerziell 3.0 Unported (CC BY-NC 3.0).