0 0 Stimmen
Artikel-Rating

Wenn Du Dich mit dem Thema Motivation auseinandersetzt, wirst Du über kurz oder lang auf Dan Ariely stoßen, der vor allem mit seinen spannenden und unterhaltsamen TED-Talks für Aufmerksamkeit sorgt. Nun ist mit „Payoff“ in der Reihe „TED Books“ sozusagen das „Buch zum Vortrag“ erschienen.

Aufmachung und Aufbau

Payoff gliedert sich in insgesamt 4 Kapitel, in denen Dan Ariely der Reihe nach über seine Studien und Experimente zum Thema Motivation berichtet. Der Umfang der Kapitel schwankt zwischen 16 und 33 Seiten. An vielen Stellen finden sich blau unterlegte Kästchen, die dem Leser kleine Denkanstöße und Zusammenfassungen des zuvor Gesagten liefern. Aufgelockert wird das Ganze durch sehr schön gelungene Comics, die Arielys Aussagen wundervoll auf den Punkt bringen.

Inhalt

In gewohnt charmanter Manier berichtet Dan Ariely von seinen vielzähligen Experimenten und Studien zum Thema Motivation und menschlichem Verhalten. Welche Mechanismen fördern Motivation? Welche oft unbedeutend erscheinenden Dinge haben großes Potential, sie zu zerstören? Das alles bietet Payoff und die Anekdoten, Erzählungen und Geschichten, mit denen Ariely seine Thesen untermauert, sind ungemein unterhaltend.

Bis auf das vierte und letzte Kapitel erfährt man in Payoff jedoch wenig Neues, was nicht auch in Arielys TED-Talk erwähnt wird. Was auch nicht weiter verwundert, denn schließlich ist Payoff „das Buch zum Vortrag“. Von daher ist der Inhalt selbst zwar außerordentlich gut und erhellend, allerdings erhält man über das kostenlos aufzurufende Video im Grunde die gleichen Informationen.

Praxisbezug

Der Praxisbezg des Buches ist zwar da, aber die Schlussfolgerungen und Umsetzungen aus den Studienergebnissen musst Du für Dich selbst ziehen. Dann jedoch sind Arielys Studien – egal ob für Schule, Beruf oder das „normale Leben“ – ungemein bereichernd und ein wahrer Schatz.

Preis

Der Preis für das 103-seitige Hardcover ist mit 12,99 € ziemlich hoch. Es gibt zwar noch eine günstigere Ausgabe für 7,99 €, aber auch das ist im Grunde noch viel Geld, wenn man bedenkt, dass die Inhalte wie oben erwähnt über das Vortragsvideo auch kostenfrei verfügbar sind.

Fazit

Schau Dir das Video vom Vortrag an! Damit bist Du – im Großen und Ganzen – auf dem gleichen Wissensstand.