Manch einer mag ja glauben, dass Kanban im Grunde „ziemlich easy“ ist und es ausreicht, die vier Grundprinzipien und sechs Kernpraktiken zu kennen und dann kann’s losgehen. Wer sich (oder andere) von diesem Glauben heilen möchte, dem empfehlen wir das Buch Kanban von David J. Anderson.

Aufmachung und Aufbau

Andersons Buch Kanban gliedert sich in insgesamt vier Teile. Die 24-seitige Einführung gibt Dir einen guten Überblick über die Historie von Kanban und auf welchen Gebieten man die Methode einsetzen kann. Im zweiten Teil geht es auf insgesamt 44 Seiten um die Vorteile von Kanban. Den größten Umfang haben jedoch die Teile 3 und 4: Kanban einführen (125 Seiten) und Verbesserungen durchführen (73 Seiten).

Wie so oft in amerikanischen Fachbüchern ist die Einteilung der Kapitel sehr kleinschrittig, sodass sich eigentlich auf jeder Seite Überschriften, Unter-Überschriften und Unter-Unter-Überschriften finden. Für meinen Geschmack ist das manchmal etwas arg viel. Der Vorteil davon ist natürlich, dass man ein sehr detailliertes Inhaltsverzeichnis erhält und darüber sehr schnell bestimmte Themen im Buch finden kann, wenn man mal noch etwas nachlesen möchte. (Dazu ist das gelungene Stichwortverzeichnis am Ende des Buches aber genauso gut geeignet.)

Für jede Thematik gibt es sehr gut gelungene Abbildungen und Schaubilder in Schwarz-Weiß. Angesichts des recht hohen Preises des Buches hätte ich mir jedoch durchaus einen Farbdruck gewünscht, da Andersons Kanban mit 35 € auch nicht gerade „ein Schnapper“ ist.

Richtig praktisch sind die Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels, die jede behandelte Thematik noch einmal sehr gut auf den Punkt bringen.

Inhalt

Der Inhalt von Andersons Kanban ist über jeden Zweifel erhaben. Egal ob Drum-Buffer-Rope, Cumulative Flow Diagram oder TPS (Toyota Production System) – in diesem Buch findest Du eine anschauliche, gut verständliche Erklärung, was sich hinter dem Begriff verbirgt und vor allem, wie Du in Deiner Kanban-Praxis damit umgehen solltest.

Überhaupt sind die praktischen Hinweise und Kanban-Tipps von Anderson ein wahrer Schatz. Das beginnt bei grundlegenden Fragen wie Wo definiere ich Start- und Endpunkt meines Kanban-Systems? oder Wie baue ich ein Ticket auf? und endet bei Hilfestellungen zur Engpasstheorie und dem Festhalten von Eskalationsregeln.

Durch seine langjährige Praxis als Kanban-Berater ist Anderson außerdem in der Lage, zu jedem theoretischen Modell und Aspekt ein praktisches Beispiel zu bringen, sodass er stets sehr präzise veranschaulichen kann, warum ein bestimmtes Thema so wichtig ist.

Praxisbezug

Wenn Du Kanban in Deiner Organisation einführen möchtest, solltest Du dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben. (Am besten mehrfach.) Im Gegensatz zu Mike Burrows‘ Buch ist der Praxisbezug außerordentlich hoch. Was Kenneth Rubin für Scrum gelungen ist, ist Anderson für Kanban gelungen: Verständlich, präzise, klar und extrem praxisorientiert.

Preis

Mit knapp 35 € ist Kanban zwar ziemlich teuer in der Anschaffung, aber auch jeden Cent wert.

Fazit

Absolut lesenswert und ein must read für jeden Kanban-Anwender!