Review: Essential Scrum

Review: Essential Scrum

Erfahrungsgemäß gibt es ja zu jedem Thema eine Unzahl von Büchern, die man potentiell lesen könnte. Aber wo fängt man an? Gott sei Dank gibt es häufig ein Buch, das einem immer wieder empfohlen wird und immer wieder begegnet, wenn man damit beginnt, sich mit einem Thema auseinanderzusetzen.

Essential Scrum ist so ein Buch. Wenn Sie damit beginnen, sich mit dem Thema Scrum zu beschäftigen, wird es Ihnen immer wieder begegnen. Und das hat gute Gründe, wie ich feststellte.

4.9 / 5 Gesamt
Pro
  • Präzise
  • Umfangreich
  • Extrem gut strukturiert
Kontra
  • Manchmal nicht ganz Scrum-Guide-konform
Aufmachung
Inhalt
Praxisbezug
Preis

Aufmachung und Aufbau

Im Aufbau gliedert sich Essential Scrum in insgesamt 4 Teile mit insgesamt 23 Kapiteln, die einen Umfang zwischen 8 und 23 Seiten haben. Die allermeisten Kapitel liegen jedoch zwischen 12 und 18 Seiten. Das Kapitel über die Rolle des Scrum Masters ist mit 8 Seiten das kürzeste Kapitel, die Kapitel über Technical Debt und Release Planning sind mit 23 die umfassendsten.

Die vier Teile des Buches sind: Core Concepts (1), Roles (2), Planning (3) und Sprinting (4) und decken auf 452 Seiten thematisch alles ab, was sich über Scrum zu wissen lohnt. Essential Scrum ist mit seinen streckenweise extrem kurzen Unterkapiteln eher gewöhnungsbedürftig, da es kaum Passagen gibt, die sich ohne weitere Zwischenüberschriften über mehrere Seiten ziehen. Allerdings ist der logische Aufbau dermaßen gut gelungen, dass sich nach einiger Zeit ein sehr guter Lesefluss ergibt. Kenneth Rubin gelingt somit ein Buch, dass sowohl als Ganzes sehr gut lesbar ist, als auch als schnelles, praktikables Nachschlagwerk zu bestimmten Thematiken und Aspekten taugt. (Das muss ihm bei dem Umfang erstmal einer nachmachen!)

Außerdem ist Essential Scrum mit wirklich hervorragenden Grafiken, Schaubildern, Tabellen und Abbildungen versehen worden, denen man sogar einen schicken Farbdruck spendierte. Ein wenig verwirrend empfand ich persönlich die nicht durchgängige Nummerierung: es gibt eine Nummerierung für Grafiken, Schaubilder und Abbildungen (figures) und eine weitere Zählung für Tabellen (tables). So kann es mitunter vorkommen, dass auf einer Seite table 18.3 zu finden ist, auf der folgenden Seite figure 18.10 und unten auf der gleichen Seite table 18.4.

Bis auf diese absolute Kleinigkeit ist Essential Scrum jedoch eines der am besten strukturierten Bücher, die ich kenne.

Inhalt

In diesem Buch steht alles, was Sie über Scrum wissen müssen. Trotz des Umfangs ist es strukturiert, klar, eindeutig, präzise und schnörkellos. Scrum-Anfänger können es in der Gänze lesen, für Fortgeschrittene und Profis ist es ein unschätzbares Nachschlagwerk. (Wenn Sie dieses Buch besitzen, benötigen Sie eigentlich kein weiteres Buch über Scrum.)

Allerdings muss ich anmerken, dass Rubin an der einen oder anderen Stelle vom Scrum Guide abweicht, insbesondere wenn es um das (leidige) Thema Skalierung geht. Ob man wirklich einen Product Owner Proxy oder Chief Product Owner einsetzen möchte, sollte man sich meiner bescheidenen Einschätzung nach gut überlegen.

Praxisbezug

Gleich welches Problem Sie gerade mit bzw. durch Scrum haben: Essential Scrum wird eine präzise Information und praktikable Lösung für Sie dazu haben. Volle Punktzahl!

Preis

Mit knapp 43 € ist Essential Scrum zwar nicht besonders günstig in der Anschaffung, aber aufgrund seines Inhalts jeden Cent wert.

Fazit

KAUFEN.SIE.DIESES.BUCH.

Von | 2018-04-27T17:49:17+00:00 30. April 2018|Kategorien: Buchrezensionen, Scrum|Tags: |0 Kommentare

Über den Autoren:

Ich glaube an eine Arbeitswelt, in der Menschen darauf brennen, am Montag endlich wieder zur Arbeit gehen zu dürfen. Deshalb inspiriere ich Menschen, Unternehmen und Organisationen, Arbeitsumgebungen so zu gestalten, dass sich Motivation und Engagement entfalten können.

Hinterlasse einen Kommentar