0 0 Stimmen
Artikel-Rating

Vor gut anderthalb Jahren hat Peter Koning mit Agile Leadership Toolkit sein erstes Buch vorgelegt. Da es auch Themen des Evidence-Based Managements behandelt, haben wir es uns einmal genauer für Dich angeschaut. Und weil insgesamt acht verschiedene Tools vorgestellt werden, ist diese Review ausnahmsweise ein wenig länger ausgefallen.

Aufmachung und Aufbau von Agile Leadership Toolkit

Agile Leadership Toolkit Circle

Agile Leadership Toolkit gliedert sich in die vier Teile Co-Create Goals (33 Seiten), Facilitate Ownership (47 Seiten), Learn Faster (43 Seiten) und Design Healthy Habits (52 Seiten). Jeder der vier Teile stellt jeweils zwei Tools vor, die Führungskräfte dabei unterstützen sollen, ihrer neuen Aufgabe als Agile Leader besser gerecht zu werden.

Jeder Buchteil wird exemplarisch mit einer kleinen Story eingeleitet, die das behandelte Grundproblem verdeutlicht. Außerdem sind jedem Kapitel stets zwei gut gelungene Leitfragen vorangestellt, die Dir als Leser eine gute Orientierung bieten.

Zusätzlich finden sich am Ende jedes Buchteils einige Seiten für schnelle eigene Notizen. Die vielen Schwarz-Weiß-Abbildungen in Agile Leadership Toolkit besitzen sehr gut gewählte Graustufen. Dadurch entsteht ein exzellenter Kontrast, der sie extrem gut lesbar macht.

Insgesamt ist Agile Leadership Toolkit außerordentlich klar strukturiert, sodass Du als Leser schnell Antworten auf brennende Fragen finden kannst. So musst Du weder das Buch in der „vorgegebenen Reihenfolge“ lesen, noch die Tools in dieser Reihenfolge einführen. Beginne einfach dort, wo es für Dich, Deine Organisation oder Dein Team am besten passt!

Inhalt von Agile Leadership Toolkit

In den folgenden Abschnitten findest Du zu jedem der vier Buchteile und jedem der acht Tools einen kurzen Überblick, worum es jeweils geht. (Aufgrund der vielen Tools ist diese Review daher ein klein wenig umfangreicher geworden.)

Teil 1: Co-Create Goals

Im ersten Teil von Agile Leadership Toolkit geht es darum, wie Ziele und dazugehörige Metriken gestaltet sein müssen, damit Teams erfolgreicher und autonom arbeiten können. Außerdem zeigt Peter Koning, mit welcher Art von Zielen ein stärkerer Kundenfokus erreicht werden.