Wandernde Sketchnotes

Home » Produkte » Methodenkiste » Wandernde Sketchnotes

Wandernde Sketchnotes

0,00 

Die Teilnehmer zeichnen in ein vorgegebenes Handout Symbole und Sketchnotes, wobei sie für jede neue Zeichnung weniger Zeit haben. Dabei werden die Handouts zusätzlich rotiert, sodass jeder Teilnehmer später ein Handout mit Zeichnungen von allen anderen Teilnehmern hat.

Artikelnummer: fwr-mk-018 Kategorie: Schlüsselworte: ,

Beschreibung

In Präsentations- und Flipchartsworkshops kommt es beinahe jedesmal zu der Situation, dass die  Teilnehmer der Meinung sind, sie könnten nicht zeichnen. Das liegt unter anderem daran, dass viele Menschen Sketchnotes und Visualisierungen auf dem Flipchart mit „Kunst“ verwechseln und nicht erkennen, dass es eigentlich darum geht, möglichst einfach zu zeichnen. Deshalb habe ich diese kleine Übung entwickelt, die eine Mischung aus One-Sketchnote-a-Day- und der 6-3-5-Methode ist, und sie zusätzlich mit „wachsendem Zeitdruck garniert“: Wandernde Sketchnotes.

Gib jedem Teilnehmer verdeckt einen Ausdruck des Handouts, welcher erst auf Dein Startzeichen hin umgedreht werden darf. Sobald Du das Kommando gegeben hast, drehen alle Teilnehmer gleichzeitig ihre Handouts um und zeichnen in das erste Kästchen oben links ein kleines Bild von sich. Dazu hat je der Teilnehmer 45 Sekunden Zeit, die Du mit einer Stoppuhr (beispielsweise auf dem Handy) nachhältst.

Ist die Zeit um, rufst Du „Weiter!“ und die Teilnehmer geben ihr Handout im Uhrzeigersinn an den nächsten Teilnehmer weiter. Dann zeichnen sie in das nächste Kästchen (Idee) ein kleines Symbol, das für den Begriff „Idee“ steht, beispielsweise eine Glühbirne. Für dieses Symbol haben die Teilnehmer allerdings 1 Sekunde weniger Zeit.

Das Ganze wiederholt sich dann so oft, bis die Teilnehmer für den Begriff „Zeit“ in der letzten Runde nur noch 15 Sekunden zur Verfügung haben.

Ist die Übung beendet, erhält jeder Teilnehmer sein anfängliches Handout zurück. (Erkennbar an der Zeichnung oben links im ersten Kästchen.) Nun hat jeder viele verschiedene Zeichnungen von allen Teilnehmern.

Effekt

Die Übung “Wandernde Sketchnotes” hat zwei sehr spannende Effekte: Zum einen werden Deine Teilnehmer durch die konstante Verringerung der verfügbaren Zeit dazu gezwungen, einfach zu zeichnen. Das ist für das Zeichnen von spontanen Sketchnotes ganz besonders wichtig. (Zugleich erzeugt es einen hohen Spaßfaktor!)

Zum anderen bekommen die Teilnehmer durch die Zeichnungen der anderen Teilnehmer eine Menge kreativen Inputs, wie bestimmte Begriffe noch visualisiert werden könn(t)en.

Dieser Download ist Teil der Methodenkiste! Jedes unserer Handouts besteht aus einer meist zweiseitigen PDF. Auf diese Weise kannst Du Dir ganz leicht Deine eigene Methodensammlung zusammenstellen, Handouts herausnehmen für Deine eigene Workshop-Planung und vieles mehr.

Das Konzept basiert auf einer sogenannten Loseblatt-Sammlung.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Wandernde Sketchnotes“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1x im Monat auf dem Laufenden bleiben!