Wenn es zu Beginn eines Seminars darum geht, die Erwartungen der Teilnehmer zu erfragen, wird es manchmal etwas zäh. Vielen fällt es schwer, genau anzugeben, was sie sich von einer Schulung erhoffen. Über einen kleinen Kniff mit der Methode „Wieder Zuhause“ kannst Du Deinen Teilnehmern ein wenig helfen.

Beschreibung

Bei der (kleinen) Methode „Wieder Zuhause“ lässt Du Deine Teilnehmer zu Beginn einer Schulung eine kurze Phantasiereise machen. Statt einfach nur zu fragen „Was erhofft Ihr Euch vom heutigen Tag?“, forderst Du Deine Teilnehmer auf: „Stellt Euch vor, unsere heutige Schulung ist beendet und Ihr seid gerade wieder Zuhause angekommen. Was erzählt Eurer Familie, Eurem Partner etc. vom heutigen Tag? Was war toll? Was war nicht so schön? Wofür hätte man mehr Zeit gebraucht? etc.“

Effekt

Die Aufforderung, sich das Ende der Schulung vorzustellen und das mit der konkreten Situation „heimische Ankunft“ zu verbinden, hilft Teilnehmern ungemein, wenn es darum geht, festzustellen, was sie sich wirklich von einer Schulung wünschen. In der Regel wissen Teilnehmer ziemlich gut, was sie in solchen Situationen ihren Partnern und Familienangehörigen erzählen und welche positiven und negativen Eindrücke und Erlebnisse sie bei solchen Gesprächen mitteilen. Das macht es aber dann im Umkehrschluss deutlich einfacher, diese Wünsche zu Beginn einer Schulung zu äußern.

Zur Übersicht

Methodenkiste

In unserem Webshop kannst Du Dir noch viele weitere Handouts kostenlos herunterladen und Deine eigene Methodenkiste nach und nach erweitern!
Zur Übersicht