5 1 Stimme
Artikel-Rating

Beim Business Model Freemium Providers bietest Du Deine Value Proposition in zwei verschiedenen Varianten an. Einmal kostenlos und einmal kostenpflichtig. Die kostenlose Variante sorgt dabei für eine ausreichend große Verbreitung Deiner Value Proposition, während die Einkünfte (hauptsächlich) über Deine Premium-Variante erzeugt werden. Dabei ist ein gutes Conversion & Churn Management eine Grundvoraussetzung für die Tragfähigkeit dieses Business Model Patterns.

Kernfrage für Freemium Providers

Wie können wir unsere Produkt oder unseren Service sowohl gratis als auch kostenpflichtig anbieten?

Beispiel für Freemium Providers – Spotify

Ein bekanntes Beispiel für das Business Model Freemium Providers ist Spotify. Der Musik-Streamingdienst bietet seinen Service allen Musikliebhabern kostenfrei an. Dafür stehen diesem Customer Segment nicht alle Funktionen des Dienstes zu Verfügung und die Musik wird gelegentlich von Werbung unterbrochen. (Was zusätzliche Einkünfte für Spotify generiert.) Allerdings machen Werbeeinnahmen lediglich etwa 10 % vom Gesamtumsatz aus. Die restlichen 90 % entstehen durch abgeschlossene Premium-Abos von Bezahlkunden.

Wie alle Freemium Providers zeichnet sich Spotify dadurch aus, dass das Unternehmen zwei verschiedene Value Propositions anbietet.

Conversion & Churn Management

Damit Spotifys Geschäftsmodell funktioniert, ist es wichtig, dass zum einen sehr viele Menschen den Streaming-Dienst nutzen und zum anderen möglichst viele dieser Nutzer auch ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Damit ist das sogenannte Conversion & Churn Management eine Key Activity für Spotify.

  • Conversion Managment sorgt dafür, dass möglichst viele Musikliebhaber zu Bezahlkunden werden.

  • Churn Managment sorgt dafür, dass sie es auch möglichst lange bleiben und nicht abwandern.

Beim Conversion Management ist Spotify ganz besonders erfolgreich, denn der Streaming-Anbieter erreicht eine Conversion Rate von 46 %.

Das Business Model Pattern „Freemium Providers“ auf dem Business Model Canvas

Auf dem Business Model Canvas lässt sich das Pattern Freemium Providers wie folgt darstellen. (Da es sich dabei um einen sogenannten Revenue Differentiator handelt, ist der Block Revenue Streams grün hinterlegt.) Das besondere an dem Model ist, dass in diesem Business Model zwei Value Propositions, zwei Customer Segments und sogar zwei verschiedene Revenue Streams existieren.

Falls Du also vorhast, ein solches Modell zu entwickeln, empfehlen wir Dir, auch zwei verschiedene Value Proposition Canvas zu entwickeln, nämlich einmal für die kostenlose und einmal für die bezahlpflichtige Variante Deiner Value Proposition.

Business-Model-Patterns-Revenue-Differentiators.png
Conversion Management
Churn Management
Spotify
Spotify - Premium
Musikliebhaber
Premium Nutzer
Premium-Abo
Werbeeinnahmen
Business-Model-Patterns-Revenue-Differentiators.png
Conversion Management
Churn Management
Spotify
Spotify - Premium
Musikliebhaber
Premium Nutzer
Premium-Abo
Werbeeinnahmen

Wir hoffen, wir konnten Dich wie immer ein wenig inspirieren. Falls Du noch Fragen zum Business Model Pattern Freemium Prodivers hast, hinterlasse uns gerne einen Kommentar hier unter dem Artikel.