Das Thema Blended Learning wird immer greifbarer und meiner Ansicht nach die klassischen Präsenz-Workshops in Zukunft ablösen. Bei meiner Recherche dazu stieß ich Ende letzten Jahres auf Die Blended-Learning Fibel, deren Untertitel auf den ersten Blick ziemlich frech daher kommt: „Learning Experience Design mit Erfolgsgarantie“

Erfolgsgarantie? Schauen wir uns das doch mal an…

Aufmachung und Aufbau

Die Blended-Learning Fibel besteht aus fünf Teilen. In Teil A geht es erst einmal um die rudimentären Basics des Blended Learnings. Hier geht es um grundlegende Informationen dazu, was Blended Learning eigentlich ist, wie die Struktur insgesamt aussehen kann und was man bei der Einführung beachten sollte. Aufbauend auf diesem ersten Teil, geht es in Teil B ans Eingemachte. Was in Teil A grundlegend dargelegt wird, wird hier detailliert erläutert. In Teil C betrachten die Autoren nun einen der wichtigsten Aspekte: den Transfer. Zwei Gastbeiträge erweitern hier den Erkenntnisspielraum. Teil D ist ausführlich den Do’s und Dont’s gewidmet, die man bei der Einführung von Blended Learning beachten sollte. Abschließend in Teil E geht es um Methodik, sozusagen das grundlegende Werkzeug, das jeder gute Trainer beherrschen sollte.

Inhalt

Direkt vorab nehme ich mal etwas Spannung raus: Die Blended-Learning Fibel hält, was sie verspricht. Und vor allem halten sich die Autoren selber an das, was sie ihren Lesern anraten. Im Endeffekt hat man das Gefühl beim Lesen selber gerade ein Blended Learning zu absolvieren. Zwar ohne realen Trainer, aber dafür hat man das Buch.

Mit zahlreichen Hilfestellungen und im Buch abgedruckten QR-Codes gelingt es den Autoren aus diesem Buch ein multimediales Erlebnis zu machen. Schritt für Schritt wird man angeleitet, ein sehr starkes Blended Learning Konzept zu erstellen. Und dabei ist der Inhalt so gut durchdacht, dass auch etwaige Hürden ausführlich und mit vielen Praxistipps besprochen werden.

Graphische Darstellungen wie der Trainingskompass, die Management Summary und die Learner Journey sind nur drei Teile aus einem Baukasten, der bei Einhaltung mit ziemlich großer Sicherheit ein Erfolgserlebnis garantiert.

Als Trainerin kenne ich natürlich didaktische Prinzipien, die Wichtigkeit von Transferleistung, Methodik etc. Und ich fand es umso erstaunlicher, wie wirkungsvoll und einfach verständlich die Autoren so ganz nebenbei Grundkenntnisse hierzu vermitteln, ohne dabei mit schwer verständlichen Fachbegriffen um sich zu werfen.

Sehr gelungen finde ich auch die kurzen Zusammenfassungen an den Kapitelenden, in denen aufgeführt ist, was man gerade gelernt hat. Sehr motivierend!

Praxisbezug

Selten (offen gestanden eigentlich noch nie) habe ich ein so praxisorientiertes Fachbuch wie die Blended-Learning Fibel gelesen. Zwar hatte ich noch keine Gelegenheit, dies in der Praxis umzusetzen, aber ich habe ein ziemlich genaues Bild davon bekommen, wie dies aussehen könnte.

Preis

So wie ich es aktuell recherchiert habe, kann man das Buch immer noch kostenlos unter https://bildungsinnovator.de bestellen, wenn man bei einer Firma angestellt ist, bzw. eine Firmen E-Mail-Adresse hat. Ansonsten fragt einfach mal nach. Aber mal so über den Daumen gepeilt würde ich um die 35 Euro sehr angemessen finden.

Fazit

Wie bereits erwähnt, hält die Blended-Learning Fibel, was sie verspricht. Und ja, trotzdem wahrscheinlich der ein oder andere noch nichts mit den Begriffen Personas, Changemanagement oder Stakeholdern anfangen kann, wird er es hier lernen. Es ist demnach aus meiner Sicht auch für Anfänger im Bereich Training geeignet.

Was mich sehr beeindruckt hat war, dass man den Autoren ihre Leidenschaft für dieses Thema einfach in jeder Zeile an-“liest“.

Für mich ist das Buch ein absolutes must have für Trainer.