Der Schlüssel für mehr Innovation liegt darin, dass Organisationen weniger auf sich selbst und ihr eigenes Produkt blicken und mehr auf die Bedarfe ihrer Kunden. Methodisch wird dieser Perspektivwechsel durch Jobs to Be Done möglich. Mit ihrer Hilfe schreiben wir kundenorientiertes Denken direkt in die DNA Eurer Organisation und legen damit den Grundstein für Innovation und eine agile Strategie.

Ergänzt wird unser Ansatz durch das Team Flow Modell des Kreativitätsforschers Olaf-Axel Burow. Mit seiner Theorie der Kreativen Felder hat er 7 Schlüssel identifiziert, die maßgeblich für die Kreativität und Innovationskraft eines Teams sind.

Agile Strategieberatung

Agile Innovations- & Strategieberatung

Mit unserer agilen Strategieberatung verankern wir kundenorientiertes Denken tief in der DNA Deiner Organisation und legen damit das Fundament für eine darauf aufbauende Innovationsstrategie.

Agile Strategieberatung

Highlights zum Thema Innovation auf unserer Seite

Alle Blogartikel über Innovation

Von der Value Chain zur Wardley Map

Von |2022-01-22T16:25:46+01:0022. Januar 2022|Kategorien: Agile Strategie|Schlagworte: , |

In diesem Artikel zeigen wir Dir am Beispiel der bekannten Brockhaus-Enzyklopädie, wie Du aus einer Value Chain eine echte Wardley Map erzeugen kannst. Und welche Rolle dabei die vier sogenannten Evolutionsstufen spielen.

Mit dem 6 Path Framework den Blue Ocean entdecken

Von |2022-01-13T14:50:16+01:007. Januar 2022|Kategorien: Agile Strategie|Schlagworte: , , , |

In unserem sechsten Artikel zur Blue-Ocean-Strategie dreht sich alles um das 6 Path Framework. Es bietet dir sechs strukturierte Wege, um systematisch Ideen für Deine Blue-Ocean-Strategie zu entwickeln.

3 Tiers of Noncustomers

Von |2022-01-13T14:50:32+01:002. Januar 2022|Kategorien: Agile Strategie|Schlagworte: , , , |

Mit dem 3 Tiers of Noncustomers Framework der Blue-Ocean-Strategie erweiterst Du Deinen Blick über Deinen aktuellen Markt hinaus. So entdeckst Du neue Zielgruppen, die derzeit von allen Wettbewerbern (inklusive Dir selbst) ignoriert werden.

Business Model Canvas – Die ultimative Anleitung

Von |2022-01-23T11:45:29+01:0018. Dezember 2021|Kategorien: Agile Strategie|Schlagworte: , , |

In unserer ultimativen Anleitung zum Business Model Canvas erfährst Du alles, was Du wissen musst, um es erfolgreich anzuwenden! Wir werfen einen Blick auf Front- & Backstage des Canvas, erklären Dir, was hinter Desirability, Feasibility & Viability steckt und gehen im Detail auf jedes der 9 Elemente des ein.

Mit der Buyer Utility Map neuen Nutzen entdecken

Von |2022-01-13T14:55:04+01:0015. Dezember 2021|Kategorien: Agile Strategie|Schlagworte: , , , |

Die Buyer Utility Map ist eine Methodik aus der Blue-Ocean-Strategie. Mit ihrer Hilfe visualisierst Du zum einen, auf welche Kundenprobleme und Bereiche sich Deine Branche fokussiert. Zum anderen entdeckst Du dadurch jedoch neue Felder, die aktuell von allen Wettbewerbern ignoriert werden. Diese neuen Felder legen den Grundstein für Deine Blue-Ocean-Strategie.

Pioneers, Migrators & Settlers

Von |2022-01-13T14:55:27+01:0011. Dezember 2021|Kategorien: Agile Strategie|Schlagworte: , , , , |

Mit Hilfe einer Pioneer-Migrator-Settler Map kannst Du Dein aktuelles Produktportfolio bewerten und dadurch besser entscheiden, ob eine Blue-Ocean-Strategie für Deine Organisation sinnvoll ist.

Jobs to Be Done (JTBD) – Die ultimative Anleitung

Von |2022-01-14T08:58:39+01:0012. November 2021|Kategorien: Agile Strategie|Schlagworte: , , , , |

In unserem ultimativen Jobs to Be Done Guide haben wir alles für Dich festgehalten, was Du zu dieser Innovations-Methode wissen musst. Mit diesem Guide bist Du gut gerüstet, um direkt in die Praxis einzusteigen und kundenorientiertes Denken in Deiner Organisation zu verankern.

Job Statements

Von |2022-01-13T15:01:46+01:0011. November 2021|Kategorien: Agile Strategie|Schlagworte: , , , |

Jobs to Be Done sind eine sehr effiziente Methode, um Kundennutzen in den Fokus Deiner Produktentwicklung zu stellen. Aber wie lassen sich Jobs to Be Done so formulieren, dass sie in der Praxis auch wirklich den ersehnten Nutzen stiften? Und wie können Customer Gains formuliert werden, um sie klar von den JTBD Deiner Kunden abzugrenzen?