#itsaboutflow

Zertifikate & Weiterbildungen

Scrum Zertifikate Lars Richter
Future7-250px

Autonomie | Flow | Gemeinschaft

Autonomie

Wo kommen wir denn hin, wenn jeder macht, was er will?! Warum Autonomie etwas ganz anderes ist, als das, was wir meistens denken und warum wir sie brauchen wie die Luft zum Atmen.

Autonomie

Erfahre hier, warum Belohnung und Strafe Autonomie verhindern und was wir tun können, um sie zu ermöglichen.

Flow

Flow ist die treibende Kraft, die uns zu Höchstleistung bringt! Er lässt uns Zeit und Raum - ja sogar uns selbst - vergessen und ermöglicht uns das intensivste Glücksgefühl, das wir kennen.

Flow

Lies hier, was Flow wirklich ist, warum wir dadurch Glück erleben und unter welchen Bedingungen er entsteht!

Gemeinschaft

Gemeinschaften prägen unser Tun und Handeln viel stärker als wir es häufig selbst glauben wollen. Doch welche Kriterien haben eigentlich motivierende Gemeinschaften und wie erweckt man sie zum Leben?

Gemeinschaft

Gemeinschaften, die uns motivieren, erfüllen ganz bestimmte Kriterien. Hier findest Du heraus, welche das sind!

Mihaly Csikszentmihalyi

Menschen, die ihr Leben sinnvoll finden, haben gewöhnlich ein Ziel, das herausfordernd genug ist, um all ihre Energie in Anspruch zu nehmen, ein Ziel, dass ihrem Leben Bedeutung verleiht.

Mihály Csíkszentmihalyi

Die richtige Frage ist nicht „Wie können wir andere motivieren?“, sondern „Wie können wir Bedingungen schaffen, in denen andere sich selbst motivieren können?“

Edward Deci
Olaf-Axel Burow

Kreativität gibt’s nur im Plural: In der Begegnung mit dem Anderen kann ich Potenziale freisetzen, die mir allein nicht bewusst sind und die ich allein nicht erschließen kann.

Carol Dweck

Nur weil es Menschen gibt, die etwas mit wenig oder gar keinem Training tun können, heißt das nicht, dass andere es mit Training nicht genauso gut (oder noch besser) tun können.

Carol Dweck, Mindset Works

Die Realität ist – verglichen mit Spielen – hoffnungslos. Spiele eliminieren unsere Versagensängste und verbessern unsere Erfolgschancen.

Jane McGonigal

Herauszufinden, wozu man sich eignet, und eine Gelegenheit zu finden, dies zu tun, ist der Schlüssel zum Glücklichsein.

John Dewey
Angela Duckworth

Dadurch, dass wir Talent so viel Bedeutung beimessen, lassen wir uns von einem anderen, nicht minder bedeutsamen Baustein zum Erfolg ablenken – nämlich Einsatz.

Angela Duckworth, Character Lab
Lars Richter
Lars RichterFuture Designer & Scrum Master

Arbeits- und Themenschwerpunkte

Flow & Motivationsdesign 100%
Future Design & Team Flow 100%
Scrum (PSM I, PSM II, PSPO I) 93%
Resonante Führung 95%
Digitales Lernen: Moodle 100%
Didaktik & Methodik 100%
Präsentation & Visualisierung 80%

Social Media

Neue Artikel aus meinem Blog

  • Feedback-Matrix "Stop the Blame Game!"

Stop the Blame Game

Konflikte werden sehr häufig dadurch verschärft, weil jeder dem anderen die Schuld dafür gibt, dass die Dinge so sind wie sie sind. Das "Blame Game" führt dazu, dass Grabenkämpfe entstehen und sich nichts bewegt. Wenn Du Dich auf Beiträge fokussierst, die den Teufelskreis eines Konfliktes am Laufen halten, gelingt es Euch viel eher, den Kreislauf gemeinsam zu durchbrechen,

  • Motivation braucht keinen Purpose

Motivation braucht keinen Purpose!

In letzter Zeit wird immer häufiger der vielzitierte Purpose heraufbeschworen, den wir (angeblich) benötigen, um auf der Arbeit motiviert zu sein. Ich glaube allerdings, dass da das eine oder andere Detail ganz gerne übersehen wird. Damit Motivation entsteht, ist es vollkommen egal, ob etwas Wert oder Purpose in irgendeiner Form besitzt. Eine Art von Bedeutung reicht vollkommen aus.

  • Methodenkiste 1-2-4-All Liberating Structures

1-2-4-All

Du möchtest trotz einer sehr großen Gruppe erreichen, dass sich möglichst alle Teilnehmer zu einer Frage oder einem Problem äußern? Gleichzeitig möchtest Du die Atmosphäre dabei angenehm gestalten, aber nicht zu viel Zeit dabei verlieren? Geht nicht? Doch: Mit der 1-2-4-All-Methode!

  • Product Backlog - Don't flip!

Don’t flip your Product Backlog!

Agiles Handeln bedeutet nicht, dass Ad-hoc-Anfragen von Stakeholdern im Product Backlog automatisch so weit nach oben wandern dürfen, dass sie ohne Refinement in den nächsten Sprint wandern. Für die Produktivität des Scrum Teams ist es extrem gefährlich, das Product Backlog auf diese Weise zu "flippen". Warum das so ist, kannst Du hier nachlesen.

  • Agiles Planen Scrum

Agiles Planen: Am besten so spät wie möglich

Agiles Planen stellt die Welt vieler Projektmanager auf den Kopf: Warum sollte man bitte möglichst spät planen?! Ist es nicht viel sinnvoller, vorab Risiken und Bedingungen bis ins Detail auszuarbeiten, um so böse Überraschungen zu vermeiden?

Aus Datenschutzgründen braucht Google Maps Deine Erlaubnis, um geladen zu werden. Bitte informiere Dich in unserer Datenschutzerklärung, wenn Du mehr dazu wissen möchtest.
Ich bin einverstanden